Schulen und Hort

Schüler:innen entdecken die Schumanns und ihre Zeit.

Wählen Sie aus unserem Angebot das passende Programm für Ihre Klasse aus, gerne gehen wir auch auf Ihre individuellen Wünsche ein. Die Programme wurden nach den aktuellen Richtlinien des Rahmenlehrplanes Sachsen entwickelt. Anhand der folgenden Kennzeichnung erkennen Sie, welche Führungen und Workshops wir hier im Schumann-Haus anbieten und mit welchen Angeboten wir gern zu Ihnen kommen.

Angebote im Museum: Willkommen bei den Schumanns Zuhause

 

 

Museum im Koffer: Wir kommen in die Schule

1. bis 4. Klasse: Entdeckertouren & Workshops im Schumann-Haus

Können Treppenstufen singen? Kann man Musik sehen? Und was passiert nachts im Museum, wenn alle Besucher:innen nach Hause gegangen sind? Spannende Erkundungstouren und Workshops für Schüler:innen der 1. bis 4. Klasse machen das Leben und Wirken von Clara und Robert Schumann auf unterschiedlichste Weise erfahrbar.

 

5. bis 12. Klasse: Führungen & Workshops

Mit Schüler:innen ab der 5. Klasse beleuchten wir die Lebenswege von Clara und Robert Schumann und tauchen in die Lebensrealität des 19. Jahrhunderts ein. Wählen Sie aus unserem Angebot das passende Programm aus, gerne gehen wir auch auf Ihre individuellen Wünsche ein.

 

1. bis 12. Klasse: Museum im Koffer: Wir kommen in die Schule!

Der Klassenraum verwandelt sich in eine Zeitkapsel und zusammen mit Ihrer Klasse reisen wir ins 19. Jahrhundert. Dabei ist „Museum im Koffer“ die ideale Ergänzung zum Musik-, Deutsch- und Geschichtsunterricht. Unsere Museumspädagoginnen kommen direkt zu Ihnen in die Schule. Mit dabei: der Museums-Koffer, gefüllt mit Anekdoten, Bildern und Musik von Clara und Robert Schumann.

Ferienpass 2023 – Programm im Schumann-Haus

Nähere Informationen dazu folgen in Kürze!

1. bis 4. Klasse: Entdeckertouren

Willkommen bei den Schumanns

Wir erfahren, wie Clara und Robert sich kennen und lieben lernten, wie sie in der Inselstraße 18 gelebt haben und wie sie ihren gemeinsamen Alltag meisterten. Warum begeistert das Musiker-Ehepaar noch heute die Menschen weltweit?
Mit unserer eigenen Stimme werden wir zum Schluss der Entdeckertour gemeinsam den Schumann-Saal in einen Musiksalon verwandeln, genau wie zu Claras und Roberts Lebzeiten.

Empfehlung: 1. bis 4. Klasse
Dauer: 45 Minuten
Preis bis 15 Schüler:innen 45,00 € (pauschal)
Preis ab 16 Schüler:innen: 3,00 € pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

Mit den Schumanns auf Reisen

Auf ins Zarenreich! Mit einem Liedchen auf den Lippen unternehmen wir eine imaginäre Konzertreise mit der berühmten Pianistin Clara Schumann und ihrem Ehemann Robert von Leipzig nach Moskau. Doch welche Transportmittel stehen zur Verfügung? Wir tauchen ein in das Zeitalter der Industrialisierung, erfahren von den technischen Neuerungen und den Herausforderungen beim Reisen im 19. Jahrhundert.

Empfehlung: 1. bis 4. Klasse
Dauer: 90 Minuten
Preis bis 15 Schüler:innen 60,00 € (pauschal)
Preis ab 16 Schüler:innen: 4,00 € pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

Nachts im Museum

Wenn es dunkel wird, kommen die zwei Geister des Schumann-Hauses zum Vorschein. Sie kennen natürlich Claras Vorliebe für Schauergeschichten. Gemeinsam mit den Schüler:innen wollen die Hausgeister die Geschichte vom Gespensterschiff (Erzählung von Wilhelm Hauff) erneut zum Leben erwecken.
Mit Taschenlampen ausgestattet führt uns der Weg durch die dunklen Flure des Museums in den verwandelten Schumann-Saal. Dort erwartet die Schüler:innen eine interaktive Lesenacht: Schattenspiele tanzen über die Wände. Ausgestattet mit Gruselmasken, die wir gemeinsam gestalten und einem Geisterlied, das wir eigens für diese Lesenacht einstudieren, wird Wilhelm Hauffs Schauergeschichte wieder ganz lebendig.

Empfehlung: 3. bis 4. Klasse
Dauer: 120 Minuten
Preis bis 15 Schüler:innen 75,00 € (pauschal)
Preis ab 16 Schüler:innen: 5,00 € pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

ab Klasse 5: Führungen

Clara und Robert Schumann – Leben für die Kunst

Das Musiker-Ehepaar Schumann fasziniert uns bis heute und nicht nur aufgrund ihrer wunderbaren Kompositionen. Clara und Robert lebten eine einzigartige künstlerische Partnerschaft, um die sie viele Jahre ringen mussten. Doch wie lernten sich die beiden Künstler:innen kennen? Wir tauchen in die Lebenswelt des 19. Jahrhunderts ein, erfahren von den herrschenden Konventionen und den daraus resultierenden Herausforderungen. Beim Lesen von Briefen und Tagebucheinträgen werden Robert und Clara fast wieder lebendig und wir erhalten einen ganz persönlichen Einblick in den Alltag und das Werk dieser beiden Künstler:innen.

Empfehlung: ab 5. Klasse
Dauer: 45 Minuten
Preis bis 15 Schüler:innen 45,00 € (pauschal)
Preis ab 16 Schüler:innen: 3,00 € pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

Revolution der Mobilität – Reisen im 19. Jahrhundert

Wir werfen einen Blick in das Zeitalter der Industrialisierung, die durch technische Entwicklungen vor allem die Mobilität revolutionierte. Für zahlreiche Musiker:innen war zuvor die Kutsche das Transportmittel Nummer eins gewesen. Nun wurde es möglich, größere Distanzen mit der Eisenbahn oder dem Dampfschiff zurückzulegen. Anhand von Bildern, Tagebucheinträgen und kurzen Videosequenzen rekonstruieren wir, wie das Ehepaar Schumann zu Lebzeiten reiste. Wir finden Antworten auf die Fragen: Was durfte im Reisekoffer nicht fehlen? Wie lange dauerte eine Reise von Leipzig nach Moskau und welche Herausforderungen begegneten den Schumanns auf dem Weg?

Empfehlung: ab 7. Klasse
Dauer: 45 Minuten
Preis bis 15 Schüler:innen 60,00 € (pauschal)
Preis ab 16 Schüler:innen: 4,00 € pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen (inkl.)

Zeitreise – Kindheit und Jugend im 19. Jahrhundert

Plötzlich steht eine Frau in der Kleidung einer Magd im Klassenzimmer. Sie ist durch die Zeit gereist und kann über das heutige Leipzig nur staunen. Was fährt da auf der Straße? Wie seltsam sind die Menschen gekleidet? Wieso steht das Gewandhaus an einem anderen Ort? – Vor 200 Jahren sah das alles ganz anders aus. Die Magd öffnet ihren Reisekoffer und wir tauchen ins 19. Jahrhundert ein. Dabei erfahren wir so einiges über die Kindheit der Leipziger Pianistin Clara Wieck.

Empfehlung: ab 1. Klasse
Dauer: 90 Minuten
Preis bis 15 Schüler:innen 75,00 € (pauschal)
Preis ab 16 Schüler:innen: 5,00 € pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

Für alle Klassen: Workshops

Klangfarben

Kann man Musik sehen? Aber ja! In welchen Farben die Klavierstücke von RobertSchumanns Album für die Jugend Op. 68 erstrahlen, finden wir gemeinsam heraus. Wir begeben uns mit einer kleinen Melodie auf eine Fantasiereise. Beim Lauschen der Musik werfen wir unser Kopfkino an. Anschließend greifen wir zu Papier und Stift und malen, was wir gerade gehört haben. So entstehen lauter individuelle Meisterwerke, inspiriert von der Musik Robert Schumanns. Nach dem gemeinsamen Betrachten könnt ihr eure Kunstwerke selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Empfehlung: 1. bis 2. Klasse
Dauer: 45 Minuten
Preis bis 10 Schüler:innen: 50,00 € (pauschal)
Preis ab 11 Schüler:innen: 5,00€ pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

Klangraum-Workshop + Führung

Der interaktive Klangraum mit seiner einmaligen Klanginstallation bietet Schüler:innen die Möglichkeit, auf den Spuren des Musikerehepaares Schumann zu wandeln und selbst Musik zu erfinden. Bei musikalischen Spielen mit Kaffeemühle, Glühbirne und Porzellan erfahren Schüler:innen den Umgang mit Melodien und Klängen. Dabei erhalten sie einen spannenden Einblick in die technischen Neuheiten des 19. Jahrhunderts. Kombiniert mit einer lebendigen Führung durch die Museumsräume wird dieser Aufenthalt im Schumann-Haus zu einem besonderen Erlebnis.

Empfehlung: ab 1. Klasse
Dauer: 90 Minuten
Preis bis 10 Schüler:innen: 50,00 € (pauschal)
Preis ab 11 Schüler:innen: 5,00€ pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

Wortklang – Schreiben zu Musik von Robert Schumann

Den Zauber der Musik, obgleich oft beschrieben, vermögen wir doch niemals ganz zu greifen. Was empfinden wir, wenn wir Musik hören? – Sie spricht Emotionen an, lädt zu Assoziationen ein und kann sogar zum Schreiben inspirieren.
Robert Schumann hatte eine besondere Doppelbegabung: er komponierte nicht nur mit Tönen, sondern auch mit Worten. Seine Leidenschaft für Literatur durchdringt auch seine Musik. Mit den Mitteln des kreativen Schreibens erschließen sich die Schüler:innen Robert Schumanns Instrumentalwerk Waldszenen, Op. 82. Unter Anleitung erlernen sie die Methode des Freewritings, eine Technik, die die Schüler:innen dazu ermutigt aufzuschreiben, was ihnen gerade durch den Kopf geht und das ohne zu bewerten. So entsteht eine persönliche Textsammlung zur Schumanns Musik.

Empfehlung: ab 5. Klasse
Dauer: 90 Minuten
Preis bis 10 Schüler:innen: 50,00 € (pauschal)
Preis ab 11 Schüler:innen: 5,00€ pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

Clara Schumann, eine Feministin?

Leipzig, Musik- und Messestadt und Gründungsort des ersten „Allgemeinen Deutschen Frauenvereins“ (ADF). Im Jahr 1819 erblickten zwei außergewöhnliche Frauen in Sachsen das Licht der Welt. Die eine: Clara Wieck, Klaviervirtuosin und Komponistin, die andere Louise Otto Peters, kritische Schriftstellerin, Vorkämpferin für die Rechte der Frauen und Gründungsmitglied des ADFs. Die Lebenswelten der beiden Frauen ähneln sich und könnten doch auch unterschiedlicher nicht sein. Beide stammten sie aus gutbürgerlichen Familien und lebten als emanzipierte Frauen. Doch emanzipiert durch ihre politische Haltung oder emanzipiert durch die äußeren Umstände? Anhand von Briefen und Zeitungsartikeln (Primärquellen) begeben sich die Schüler:innen selbst auf die Suche nach der Antwort auf die Frage: Clara Schumann, eine Feministin?

Empfehlung: ab 9. Klasse
Dauer: 90 Minuten
Preis bis 10 Schüler:innen: 50,00 € (pauschal)
Preis ab 11 Schüler:innen: 5,00€ pro Schüler:in, zwei Betreuer:innen inklusive

Claras Blumenpresse

Dieses Programm wird wieder ab März 2023 angeboten!

Auch Clara Schumann sammelte auf ihren Konzertreisen eine Vielzahl von prächtigen Blumen, die sie in ihren Blumentagebüchern zusammen mit Reiseberichten aufbewahrte. Was für ein schönes Souvenir.

Wie Clara bauen und gestalten wir unsere eigene Blumenpresse und sammeln auf einem Spaziergang frische Blumen. Deine Blumenpresse kannst du im Anschluss natürlich mit nach Hause nehmen.