Kinder und Jugend

Sie möchten mit Ihrer Schulklasse das Schumann-Haus kennenlernen?

Können Treppenstufen singen? Kann man Musik sehen? Aus welchen Teilen besteht eine Kutsche und was passiert nachts im Museum, wenn alle Besucher*innen nach Hause gegangen sind?
Vier spannende Erkundungstouren für Grundschulen rund um Clara und Robert Schumann wurden von unseren Mitarbeiter*innen für kulturelle Bildung nach den aktuellen Richtlinien des Rahmenlehrplanes Sachsen entwickelt. Die Touren bieten neugierigen Kindern außergewöhnliche Einblicke in das Museum in der Inselstraße und vereinen spielerisch musikalische, bildnerisch-künstlerische und theaterpädagogische Elemente miteinander.

Willkommen bei den Schumanns

Taucht ein in das Leben im 19. Jahrhundert, mit einem Besuch in Clara und Robert Schumanns erster gemeinsamer Wohnung! Wir entdecken, warum Clara und Robert noch heute die Menschen weltweit begeistern, wie das Musikerehepaar ihr Wohnzimmer zum Konzertsalon machte und wie alltäglich Dienstboten waren. Und wie konnte sich Robert in seinem kleinen Komponierstübchen ein ganzes Orchester vorstellen? Mit unserer eigenen Stimme werden wir zum Schluss der Entdeckertour alle Instrumente zum Klingen bringen.

Gruppen: bis 25 Personen
Alter: 1. bis 4. Klasse
Dauer: 45 Minuten
Preis: auf Anfrage

Zusatzinformationen für Lehrer*innen

Die Farben des fröhlichen Landmanns – Haben Melodien Farben?

Kann man Musik sehen? Aber ja! In welchen Farben die Klavierstücke von Robert Schumanns Album für die Jugend Op. 68 erstrahlen, finden wir gemeinsam heraus. Wir begeben uns mit der kleinen Melodie auf eine Fantasiereise. Beim Lauschen der Musik werfen wir unser Kopfkino an. Anschließend greifen wir zu Papier und Stift und malen was wir gerade gehört haben. So entstehen lauter individuelle Meisterwerke, inspiriert von der Musik Robert Schumanns. Nach dem gemeinsamen Betrachten könnt ihr eure Kunstwerke selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Gruppen: bis 25 Personen
Alter: 1. bis 4. Klasse
Dauer: 60 Minuten
Preis: auf Anfrage

Zusatzinformationen für Lehrer*innen

Hejo, spann den Wagen an – Unterwegs mit Clara und Robert

Es geht auf große Konzertreise! Begleitet die berühmte Pianistin Clara Schumann und ihren Ehemann, den Komponisten Robert Schumann, auf einer abenteuerlichen Tour nach Russland! Doch welche Transportmittel stehen zur Verfügung? Unsere Erkundungstour beginnt im Reiseraum des Schumann-Hauses. Dort lernen wir die unterschiedlichen Fortbewegungsmittel der Zeit kennen. Schließlich bauen wir eine Kutsche nach und schlüpfen in die Rollen von Clara und Robert. Mit einem Liedchen auf den Lippen unternehmen wir eine imaginäre Reise, die von Leipzig nach Sankt Petersburg führt. Doch warum ist Robert schlecht gelaunt? Und was erwartet uns bei der Ankunft in der russischen Metropole?

Gruppen: bis 25 Personen
Alter: 1. bis 4. Klasse
Dauer: 60 Minuten
Preis: auf Anfrage

Zusatzinformationen für Lehrer*innen

Nachts im Museum – Lesenacht im Schumann-Saal

Wenn es dunkel wird und alle Besucher*innen nach Hause gegangen sind, kommen die zwei Geister des Schumann-Hauses zum Vorschein. Sie haben hier auch schon vor über 180 Jahren in Robert und Claras Wohnung gespukt. Sie kennen natürlich Claras Vorliebe für Schauergeschichten, die ihr als kleines Mädchen von Robert vorgelesen worden sind. Nun wollen die Hausgeister die Geschichte vom Gespensterschiff (Erzählung von Wilhelm Hauff) erneut zum Leben erwecken.
Mit Taschenlampen ausgestattet führt uns der Weg durch die dunklen Flure des Museums in den verwandelten Schumann-Saal. Zum Schutz vor bösen Geistern basteln wir Gruselmasken und lernen ein Geisterlied, das uns helfen wird das Geheimnis des Geisterschiffs zu lüften. Die Geister freuen sich schon jetzt auf die Lesenacht. Seid ihr auch dabei?

Gruppen: bis 25 Personen
Alter: ab 3. Klasse
Dauer: 120 Minuten (von Oktober bis März)
Preis: auf Anfrage

Zusatzinformationen für Lehrer*innen

Klangraum-Workshop und interaktive Führung

Der interaktive Klangraum mit seiner einmaligen Klanginstallation bietet Schüler*innen die Möglichkeit, auf den Spuren des Musikerehepaares Schumann zu wandeln und selbst Musik zu erfinden. Bei musikalischen Spielen mit Kaffeemühle, Glühbirne und Porzellan erfahren Schüler*innen den Umgang mit Melodien und Klängen. Dabei erhalten sie einen spannenden Einblick in die technischen Neuheiten des 19. Jahrhunderts.
Kombiniert mit einer lebendigen Führung durch die Museumsräume wird dieser Aufenthalt im Schumann-Haus zu einem besonderen Erlebnis.

Gruppen: bis 30 Personen
Alter: „Mindesthöhe 90 cm“
Dauer: 75 Minuten
Preis: auf Anfrage

″Flitterjahre″ – Musikalische Zeitreise mit Klavier und Gesang

Im Jahr 1835 kam es zum ersten Kuss zwischen Clara Wieck und Robert Schumann. Die Freude der Verliebten hätte unbändig sein können, doch Claras Vater Friedrich Wieck war strikt gegen diese Verbindung. Warum nur, hatte er zuvor doch selbst den talentierten Robert Schumann als Schüler unterrichtet?

Ein jahrelanges Ringen um die Liebe beginnt für Robert und Clara. Zwischen sehnen, hoffen und bangen schreiben sie sich zahlreiche Briefe, bis sie durch einen Gerichtsbeschluss im Jahr 1840 auch ohne Friedrich Wiecks Einwilligung heiraten können. Im selben Jahr beziehen sie ihre erste gemeinsame Wohnung in der Inselstraße 18, in der sich heute das Schumann-Haus Leipzig befindet.

Im historischen Schumann-Saal erleben die Schüler*innen das Gesprächskonzert „Flitterjahre“. Ausgewählte Liedkompositionen werden mit rezitierten Auszügen aus dem persönlichen Briefverkehr und dem Ehetagebuch des Künstlerpaares verwoben. Den Schüler*innen wird so ein außergewöhnlicher Einblick in die Seelenwelten dieser beiden Ausnahmekünstler*innen eröffnet.

Gruppen: bis 30 Personen
Alter: 9. bis 12. Klasse
Dauer: 90 Minuten
Preis: auf Anfrage

Ansprechpartnerinnen

Wir sind für Sie da